[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
samosfan
Beiträge: 4 | Punkte: 12 | Zuletzt Online: 18.04.2018
Registriert am:
24.10.2016
Geschlecht
keine Angabe
Vorname
keine Angabe
    • samosfan hat einen neuen Beitrag "KFZ aus Österreich-Anmeldung auf Samos" geschrieben. 30.03.2018

      #hans-peter:
      Wenn Du keinen Wohnsitz bzw. keine eigene Adresse auf Samos bzw. in Griechenland hast wird der Weg nicht einfach. Griechische Kennzeichen zu bekommen erscheint mir so aussichtslos. Hier sind um einen Wohnsitz nachzuweisen zu können noch viele Auflagen mehr notwendig !
      Der mögliche - wenn auch sehr komplizierte Weg ist rote Kennzeichen (Überführungskennzeichen) in Österreich zu besorgen, dann diese an das Auto schrauben. Mit dem Auto zum Kteo auf Samos fahren. Dann die Zulassung in Österreich vornehmen (vorher zum Österreichischen TÜV fahren und bestätigen lassen dass ein gültiger TÜV für das Fahrzeug vorliegt) dann hat das Auto nachweislich TÜV. Dann Dauerkennzeichen in Österreich besorgen und das Auto in Österreich zulassen. Dann darf es wieder in den Straßenverkehr gebracht werden. Hat aber dann natürlich noch immer österreichische Kennzeichen. Wenn es dauerhaft (ich denke mehr als 6 Monate) auf Samos bleiben soll muss es eigentlich versteuert werden, ich meine die Steuer wird auf den Neupreis gerechnet, also utopisch und in keinem Verhältnis zum Nutzen !
      Einige machen sich daraus nicht viel und fahren mit Nicht-griechischen Kennzeichen ewig. Das kann aber auch schnell mal zum Problem führen falls es mal jemand nachprüft.
      Viel Glück jedenfalls bei dem Vorhaben !

    • samosfan hat einen neuen Beitrag "Ferienhausbeteiligung" geschrieben. 02.03.2018

      #coolmoon
      Ich würde es genau so machen wie Jule es beschrieben hat.
      Einer kauft und "vermietet" dann an die anderen. Das kann man ja in der Tat langfristig gestalten, wobei, zugegeben, es wird immer noch schwierig werden.
      Aber versuche doch mal so zu tun als wenn es nur einer kauft, alleine hier gibt es schon Formalitäten ohne Ende ! Und das Ganze dann mal X, je nachdem wieviele Personen was kaufen möchten.
      Und bitte keine Parallelen zu Deutschland ziehen, Deutschland ist Deutschland und Griechenland ist Griechenland ! (das soll keine Wertung oder Abwertung sein, es soll lediglich die völlig unterschioedliche Gesetzgebung beschreiben !) Nichts ist wie es scheint...

    • samosfan hat einen neuen Beitrag "Ferienhausbeteiligung" geschrieben. 02.03.2018

      Hallo Coolmoon,
      das funktioniert sicherlich, ist aber mehr als kompliziert.
      Ich meine es braucht JEDER eine griechische Steuernummer und entsprechendes, griechisches Bankkonto.
      Frag aber mal am Besten einen griechisch deutschsprachigen Anwalt mit Vertretung in Deutschland und ggf. über Partnerbüro in Griechenland. Ich denke der kann Dir das genau erörtern.
      Die größten Probleme dürften aber in der Grundsteuer liegen. Ich meine die muss dann JEDER in voller Höhe bezahlen.
      Ich selbst würde es auf keinen Fall so gestalten !!! Auch bei langfristiger Betrachtung und im Hinblick auf Erbrecht dürfte es für spätere Erben sehr kompliziert werden, und das nicht nur sprachlich !

      Viel Erfolg bei der Gestaltung !

    • samosfan hat einen neuen Beitrag "Umzug nach Samos?" geschrieben. 05.02.2018

      #Eisenbahner:
      Um ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen braucht man sehr viel Zeit, Nerven und eine gute Portion Energie um das Chaos durchzustehen !
      Wenn man aber einmal mit allem durch ist dann ist es superschön was Eigenes zu haben ! Ich würde nicht mehr darauf verzichten wollen.
      Mieten wäre dennoch hier aber bestimmt die bessere Alternative als kaufen. Das ist aber subjektiv und von der jeweiligen Lebenssituation abhängig.
      Wohnungen in Langzeitmiete gibt es ab etwa 250,- bis 300,-€ monatlich plus Wasser und Strom.
      Man muss nur gute - wirklich gute - Kontakte zu Einheimischen haben, dann klappt das auch daß man günstig an eine Wohnung herankommt.
      Heizen kann man über Strom oder andere Möglichkeiten, daher braucht man kein Gas.

      Viel Erfolg bei dem Vorhaben !!!
      GEZ gibt es auch nicht, es empfiehlt sich eine SAT-Anlage, ist einfach und preiswert und sehr effektiv.

Empfänger
samosfan
Betreff:


Text:
Neuen Eintrag schreiben
Grafische Sicherheitsüberprüfung Bitte übertragen Sie die Zeichen in das Feld.


Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen