[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
rainer
Beiträge: 41 | Punkte: 123 | Zuletzt Online: 17.12.2020
Name
Rainer
Geburtsdatum
8. Februar 1964
Wohnort
Fürth
Registriert am:
23.10.2016
Geschlecht
männlich
Vorname
Rainer
    • rainer hat einen neuen Beitrag "Forum wird geschlossen" geschrieben. 08.05.2020

      Puh... das ist heftig. Charlotte, was ist los?

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Feuer in Pythagorion" geschrieben. 27.08.2019

      Wer den Hügel mit den drei neuen Windrädern kennt, östlich der unteren beiden, dort wo schon immer wild Müll abgekippt wird, bis runter zum Meer (wie Helmut schon schrieb, bei der Tankstelle) . Es war ein relativ kleiner Brand, aber halt Touristen betroffen, nur deshalb die internationale Aufmerksamkeit. Wenn hier nicht überall Müll in der Landschaft entsorgt würde und die Leute nicht so unsensibel mit ihrer Umwelt umgehen würden, gäbe es auch nicht jedes Jahr Brände.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Taverna Pnaka" geschrieben. 12.07.2019

      ...und ? Weiß jemand ob Pnaka in 2019 endlich wieder offen hat? Oder muss es dieses Jahr wieder nur leckeres Quellwasser geben?

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Wanderrouten" geschrieben. 12.07.2019

      Zitat von Samos_MTB im Beitrag #16
      - Soweit ich das sehe, muss auch nur ein sehr kleiner Teil der 32(?) "Samos Hikes" gereinigt/zurückgeschnitten werden.

      Wenn Du Dich da mal nicht täuscht, Matthias. Im Winnter regnet es elend viel und das Stachelgestrüpp wächst enorm - zumindest in den Bergen und an der Nordseite. Umgestürzte Bäume tun das übrige. Ich habe schon viele Jahre erlebt, dass ein Weg in ein paar Monaten kaum mehr begehbar war. Spätestens das Jahr drauf ist es dann ganz vorbei.
      Aber wir werden sehen.
      Mit OSM sehe ich das nicht so positiv. Z.B. gibt es jetzt schon drei Jahre einen Pfad ganz im Westen vom Kloster Ag. Eleimona nach Ag. Kyriaki, der gut markiert und ausgeputzt ist. Der ist immer noch nicht in OSM.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Wanderrouten" geschrieben. 12.07.2019

      Ach Klaus ;-)

      Samos wird dadurch nicht besser für Wanderer erschlossen, da nur bekannte und schon vorhandene Wege neu markiert werden, noch dazu ohne den Touris eine vernünftige Karte oder gps-Tracks zur Verfügung zu stellen - es gibt wieder mal nur mehr Geld in die Taschen derer die solche unkontrollierten Förderungen ausnutzen.
      Zudem müssten die Wege jedes Jahr neu ausgeputzt und hergerichtet werden, sonst sind 50% in zwei Jahren nicht mehr begehbar - das sehe ich bei diesem Projekt nicht. Die Nachtigallen haben das wirklich vorbildlich in jedem Frühjahr gemacht - die wollte man aber ja nicht mehr.

      Ein Outdoor-Navi ist außerdem vollkommen überflüssig. Es bei den Strecken die ich auf Samos laufe, gibt es alle paar Meter einen schattigen Platz auf dem ein aktuelles Smartphonedisplay problemlos abzulesen ist (so viel besser sind die schweineteuren Garmins auch nicht). Man darf natürlich nicht Google als Kartengrundlage verwenden. Aber es gibt ja ausreichend, auch kostenlose Tools für Android (z.B. oruxmaps) und gut lesbare offline-Wanderkarten dazu z.B. von openandromaps. Das Akku-Problem hat man, dank leistungsfähiger Akkupacks, heutzutage auch nicht mehr.

      btw: Was sind EU-Fördermittel denn anderes als Steuergelder? Ich würde gerne Steuermittel in die nachhaltige Förderung des schonenden Tourismus auf Samos investieren - dazu gehört meiner Meinung auch das Wandern und damit die Beschäftigung mit Landschaft und Natur. Dieses Projekt wirkt aber leider nur nach schneller Kohle und danach weiter wie bisher... irgendein paar „Blöde“, denen die Landschaft und das Wandern am Herzen liegt, werden dann, wenns nichts mehr zu holen gibt, schon wieder übernehmen.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Wanderrouten" geschrieben. 11.07.2019

      Achtung: Für den facebook Link darf man nicht bei facebook eingeloggt sein, sonst erscheint, dass der Inhalt nicht erreichbar sei.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Wanderrouten" geschrieben. 11.07.2019

      Jetzt muss ich mich doch noch einschalten...

      Ich ärgere jedes Mal, wenn ich darüber lese. Hier http://my-samos.blogspot.com/2018/09/blog-post_72.html konnte man das schon im letzten Jahr lesen. 382300 Euro! der Hammer für die Nachmarkierung von Wanderwegen, die schon existieren oder / und schon ausreichend markiert waren.
      Besonders innovative Strecken z.B. neu entdeckte alte Pfade oder Wege in Gegenden wo es noch keine gibt, habe ich nicht entdecken können. Alles altbekannte Routen, die in fast jedem Mittelkasse-Reiseführer zu finden sind.

      Bei den Nachtigallen kommt es mir so vor, als ob die nicht mehr durften. https://www.facebook.com/groups/NightingaleWalks/permalink/1887935081312750/?comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22O%22%7D. Wirklich rauslassen tut das natürlich keiner.

      Die Nachtigallen hatten ihre Wanderungen in OpenStreetMap eingepflegt, so konnte man schön folgen. Bei diesem neuen Projekt gibt es nichts, außer Markierungen und anscheinend einem Buch, das man kaufen muss. Ohne Ortung macht es aber in einem Gelände das immer im Fluss ist, wie auf Samos keinen Spaß zu wandern. Das Hatten wir bei unserem ersten und zweiten Samosbesuch 2007 mit dem Rother-Wanderführer versucht und sind in manchen Gegenden schier an den Beschreibungen verzweifelt. Zum Schluss hatten wir mehr eigene Bemerkungen in das Buch gekritzelt wie eigener Text drinstand. Ab 2008 gabs dann einen GPS-Logger um die Touren aufzuzeichnen und seit ein paar Jahren das Smartphone als Erinnerungshilfe, wie wir denn das letzte Mal gelaufen waren.

      Wenn ich jetzt in dem Artikel den Mani oben verlinkt hat lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Bis Ende Oktober wollen die mit sechs Personen "alle" Trekkingrouten auf Samos säubern und markieren? In welcher Welt leben die? Wie haben mal zu dritt 250 m total zugewucherten Weg auf den Kavournis grob ausgeschnitten und brauchten dazu 4 Stunden - danach dort laufen ging zwar, aber noch lange nicht schön! Daran erkennt man, dass die sich nicht wirklich viel Arbeit machen und auf vorhandene, eh schon gut begehbare Wege setzten. Wie die Nachtigallenwege und z.B. zu den Seitanis. Alles Routen bei denen man sich nicht verlaufen kann.
      Zudem sollte man wisswen, das alles, was bis Ende Oktober fertig ist dann gleich bei den schon einsetzenden Herbst und Winterstürmen zu 50% abgespült wird. Der Rest wuchert bis zur nächsten Touristensaison im Mai wieder zu.

      Jetzt rufen die nach Freiwilligen, weil sie wohl auch gemerkt haben, dass Wegebau eine Daueraufgabe ist - gerade bei dem rauen Klima auf Samos.
      Lächerlich, denn mit den Nachtigallen haben sie erst eine gut funktionierende Freiwilligenorganisation zerschlagen. Aber das waren ja nur Ausländer... Frust!
      Hauptsache die Fördermittel sind irgendwo verbraten.

      Ich frage mich warum es keine gps-Tracks gibt? Das wäre ein leichtes, wenn man den Weg ein oder zweimal gelaufen ist. Es ist zu vermuten, dass hier einfach wieder das kommerzielle Interesse im Vordergrund steht. Fördermittel absahnen und dann noch das schnelle Geld machen – wieder Frust und Schluss.

      Viele Grüße
      Rainer

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 07.03.2019

      Danke Renate. Bist du dir sicher, dass man das auch mit "nur Flug" haben kann? Hört sich eher nach (Pflicht-)Versicherung für eine Pauschalreise an.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 06.03.2019

      Guten Morgen Hannes, na dann mal viel Spaß bei der Diskussion mit "deinem" Reisebüro, wenn du nur Flug dort gebucht hast und eine klassische "Reiseversicherung" dazu, wenn die Airline pleite ist. Da nützt dir nämlich zu 99,9% eine abgeschlossene "Reiseversicherung" gar nichts. Von dieser angeblichen Insolvenzversicherung die Renate im Beitrag #20 erwähnt hat ("quality pay"? ) , habe ich woanders noch nichts gehört. Wenn, dann wäre die sowieso nochmal zusätzlich. Wenn du nur den Flug buchst, bleibst du auch auf den Kosten sitzen, da das Reisebüro nur als Vermittler (den du extra zahlst) fungiert und nicht als Veranstalter (zumindest ist das in Deutschland so).
      ... nur so zur Abrundung, da hier viel zu viele "Weisheiten" geschrieben werden.
      Viele Grüsse, Rainer

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 01.03.2019

      >Gibt es hier jemanden, der für Mai pauschal gebucht hatte?
      Ich nicht, weder Mai noch pauschal.
      >Weiß man schon, wie Alternativen aussehen bzw. ob Ersatzflüge von Nürnberg aus starten (oder ob man von einem anderen Flughafen starten muss)?
      Nein, bisher gibt es nichts von Nürnberg ab. Bei einer Pauschalreise ist der erste Ansprechpartner der Veranstalter!

      Viele Grüße
      Rainer

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 15.02.2019

      Germania von Nürnberg war kein "Billigflug", sonder "alternativlos". 12-24 Stunden Reisezeit statt knapp 3 Stunden? Ich vermute, das wird keiner freiwillig machen. Die Airline war nicht zu vergleichen mit Ryanair. Aber egal, darum geht es hier nicht.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 14.02.2019

      >"nur noch im Reisebüro buchen, dort gibt es nun auch eine Versicherung "
      Ich wünsche dir viel Glück beim Chargeback, Renate! Aber ob das dann die Lösung ist, wenn zukünftig nochmal zwei an deiner Buchung verdienen (Reisebüro und Versicherung), ich weiß ja nicht... Dann fliege ich lieber gar nicht mehr...

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 13.02.2019

      Hallo Renate,
      genau das Chargeback möchte ich auch versuchen. Aber meine Bank geht auf Tauchstation und schickt schon gar nicht das erforderliche Formular.
      Wenn ich das hier lese:
      https://www.vielfliegertreff.de/sonstige...tml#post2825985

      sowie die anderen Beiträge dort, habe ich keine Hoffnung, daß es funktioniert.
      Der Germania-Insolvenzverwalter hält sich wohl offen, ob der Flugbetrieb nicht wieder aufgenommen wird.. Haha, schlechter Witz, wenn man liest, daß einige Routen nun schon durch andere Gesellschaften übernommen wurden. Hier will man wohl nur verschleppen, bis das Chargeback nicht mehr geht.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 06.02.2019

      Hallo Manfred,
      klar würde ich mich melden, falls doch noch was geht. Ich fürchte nur da läuft nichts mehr.
      Viele Grüsse, Rainer

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Germania-Insolvenz" geschrieben. 06.02.2019

      Wenn nicht ein Wunder passiert, wars das für uns diesen Sommer. Nochmal zahlen ist nicht. Schade, einerseits muss man möglichst früh buchen, um einigermaßen vernünftige Preise zu bekommen (vor allem, wenn in den Ferienzeiten geflogen werden muss) und andererseits hat man durch die unsägliche Zwangs-Vorkasse dann das Risiko, dass die Fluggesellschaft bis zur Leistung das Geld verzockt. Ätzend.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Bilder-Reiseblog wieder online" geschrieben. 02.09.2018

      Hi Jörg, schön mal wieder von Dir zu lesen. im Juli soll es doch dieses Jahr recht kühl gewesen sein.

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Bilder-Reiseblog wieder online" geschrieben. 02.09.2018

      Ja, die neuen Altglascontainer - ein lustiger Ansatz wenn man tausende Plastikflaschen in der Landschaft entsorgt...

    • rainer hat einen neuen Beitrag "Bilder-Reiseblog wieder online" geschrieben. 31.08.2018

      Wer es noch nicht gesehen hat, ich habe wieder ein paar Zeilen und Bilder hoch geladen...

Empfänger
rainer
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz